2002948

Kristallviolett (C.I. 42555), 100 g

Üblicherweise wird DNA mit Ethidiumbromid gefärbt. Diese Methode hat 2 große Nachteile: Die DNA muss mit UV-Licht bestrahlt werden, was weder der DNA noch dem Experimentator gut tut und...

mehr ...

89,70 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 2002948
  • APPLICHEM
  • 131762.1608
Üblicherweise wird DNA mit Ethidiumbromid gefärbt. Diese Methode hat 2 große Nachteile: Die DNA... mehr
Üblicherweise wird DNA mit Ethidiumbromid gefärbt. Diese Methode hat 2 große Nachteile: Die DNA muss mit UV-Licht bestrahlt werden, was weder der DNA noch dem Experimentator gut tut und Ethidiumbromid ist mutagen. Daher sind Färbemethoden im sichtbaren Wellenlängen-Bereich und der Einsatz von Farbstoffen, die weniger gefährlich sind, wünschenswert. Kristallviolett mit seinem positiv geladenen Ammoniumion und den drei aromatischen Ringen bindet an das Phosphatrückgrat der DNA. Die optimale Konzentration für die DNA-Färbung in Agarosegelen ist 0,001 % bei einem pH-Wert von 6-8. Bei einer Färbedauer von 30 Minuten konnte eine Sensitivität von 16 ng DNA erzielt werden. Damit ist die Methode ca. 4fach weniger sensitiv als Ethidiumbromid-Färbung. Bei Kombination von Kristallviolett mit der negativ geladenen Gegenfarbe Methylorange (2 aromatische Ringe und eine negativ geladene Sulfonsäure-Gruppe), konnte die Sensitivität auf 8 ng verbessert werden. Hierbei wurde Kristallviolett in einer Konzentration von 0,0025 % und Methylorange von 0,0005 % unter ansonsten identischen Bedingungen (s.o.) eingesetzt. Stammlösungen der Farbstoffe werden jeweils in einer Konzentration von 0,25 % hergestellt.
Da sich die Farbstoffe leicht entfernen lassen (2 Stunden in 50 % Ethanol, dann 1 Stunde dest. Wasser), konnte die DNA sowohl in PCR-Assays und in Klonierungen eingesetzt werden.
Weiterführende Links zu "Kristallviolett (C.I. 42555), 100 g"