Keine Zeit zu sterben

Warum sind Ethidiumbromid Ersatzstoffe dringend notwendig?

 

 

Somit müssen die Ersatzfarbstoffe nachweisen, dass Sie:

•Sicherer als der zu ersetzende Stoff

•Die Testergebnisse müssen öffentlich gemacht worden sein

 (nachvollziehbar und im Detail)

•Das entsprechende MSDS muss diese Testergebnisse widerspiegeln

 

Direkter Vergleich von EtBr und zwei Ersatzfarbstoffen

 

Ethidiumbromid

Midori Green Advance

Midori Green Direct

Lösungsmittel?

Wässrige Lösung

Wässrige Lösung

Wässrige Lösung

Membran-permeabilität

Ja

Ja

Nein

Mutationstest

(z.B. Ames-Test)

Mutagen

Nicht Mutagen

Nicht Mutagen

 

Farbstoffe in welchen Lösungsmitteln gelöst? 

 

Ethidiumbromid

 

Midori Green Advance

 

Midori Green Direct

 

Lösungsmittel?

Wässrige Lösung

Wässrige Lösung

 

Wässrige Lösung

 

Alle Farbstoffe befinden sich in wässriger Lösung, d.h. kein Gefahrenpotential durch das Lösungsmittel!

 

Membranpermeabilität und Mutagenität der untersuchten Farbstoffe

 

Ethidiumbromid

(EtBr)

Midori Green Advance

(MiAd)

Midori Green Direct

(MiDi)

Membran-permeabilität

Ja

Ja

Nein

Mutationstest

(z.B. Ames-Test)

Mutagen

Nicht Mutagen

Nicht Mutagen

•MiDi nicht membranpermeabel, daher kein eindringen in Zellen und somit Zellkern möglich

•EtBr und MiAd sind membranpermeabel, somit Mutationstests notwendig

•MiDi wurde trotz Membranimpermeabilität Mutationstests unterzogen  

Sicherheitstests an Midori Green Advance zur Überprüfung der Mutagenität und Toxizität

1. Ames Test

2. The Acute Oral Toxicity Test 

3. The Mouse Bone Marrow Micronucleus Test

4. Chromosome Aberration Test

5. Latex und Nitrile Gloves Penetration Test  

Testergebnisse des Ames-Test

 

TA…: versch. Salmonella Stämme (alle Histidin auxotroph)

-S9: ohne Leberenzyme

+S9: mit Leberenzymen, simuliert Stoffwechsel

Die Daten zeigen keinen mutagenen Effekt durch MiAd

Ausführliches Testergebnis, siehe Midori Green Advance – Safety Report

 

Testergebnisse Acute Oral Toxicity Test

 

 

Gesunden Kunmingmäusen wurden verschiedene Dosen MiAd verabreicht und über zwei Wochen beobachtet

•Es wurden keine Vergiftungserscheinungen, oder Todesfälle beobachtet
 •Die Daten zeigen, dass MiAd nicht toxisch ist

Ausführliches Testergebnis, siehe Midori Green Advance – Safety Report

 

Testergebnisse Mouse Bone Marrow Micronucleus Test 

Testtiere waren gesunde Kunmingmäuse, pos. Kontrolle: Mitomycin C und neg. Kontrolle: Dest. Wasser

•Im Vergleich zur neg. Kontrolle zeigte MiAd keinen signifikanten Unterschied (P> 0,05)
•Die neg. Kontrolle zeigte einen signifikanten Unterschied zur Pos. Kontrolle (P< 0,01)

•Aufgrund der Ergebnisse ist MiAd nicht genotoxisch

Ausführliches Testergebnis, siehe Midori Green Advance – Safety Report

 

Testergebnisse Chromosome Aberration Test